Mosebeck - Detmold
 
         
Dickewied, Karl gest. 11.1914 bei Arras, Frankreich


Karl Dickewied

Wehrmann im Infanterie-Regiment 158 5. Kompagnie
         

Dickewied, Friedrich geb. 20.6.1887 Mosebeck, gest. 19.1.1916 bei Illies, Frankreich
Friedrich Dickewied ist begraben auf dem Soldatenfriedhof Illies, Frankreich, Block 4 Grab 109. Informationen zum Friedhof hier.


Friedrich Dickewied

 

Gefreiter im Infanterie-Regiment 55 7. Kompagnie
         

Mönch, August gest. 16.3.1916 an Verletzung im Reservelazarett in Detmold


August Mönch


Wehrmann im Reserve-Ersatz-Infanterie-Regiment 4 4. Kompagnie
         

Mönch, Julius gest. 19.9.1916


Julius Mönch

 

Füsilier
   
Brinkmann, August geb. 18.7.1882 Mosebeck, gest. nach schwerer Verwundung vor dem 20.7.1917.
August Brinkmann ist begraben auf dem Soldatenfriedhof Neuville-St.Vaast, Frankreich, Block 15 Grab 302. Informationen zum Friedhof hier.
Unteroffizier
         
Brinkmann, Julius geb. 16.5.1886 Mosebeck, verwundet am 20.5.1915 Neuve Chapelle, Frankreich, gest. am 22.5.1915 im Kriegslazarett 4 des VII. Armeekorps.
Julius Brinkmann ist begraben auf dem Soldatenfriedhof Wicres Village, Frankreich, Block 2 Grab 370. Informationen zum Friedhof hier.
Wehrmann im Reserve-Infanterie-Regiment 15 9. Kompagnie
         
Brinkmann, Friedrich geb. 26.9.1881 Mosebeck, gest. 14.10.1915 Auchy - les - Mines , Hohenzollernwerk*, Frankreich
Friedrich Brinkmann ist begraben auf dem Soldatenfriedhof Lens-Sallaumines, Frankreich, Block 4 Grab 438. Informationen zum Friedhof hier.
Wehrmann Reserve-Infanterie-Regiment 15 10. Kompagnie
         
Brinkmann, Heinrich geb. 19.5.1888, gest. 23.3.1917
Heinrich Brinkmann ist begraben auf dem Soldatenfriedhof Nantillois, Frankreich, Block 9 Grab 81. Informationen zum Friedhof hier.
Unteroffizier
         
Kampmeier, August geb. 12.11.1890 Mosebeck, gest. 31.3.1918 Guillemont ( Somme), Frankreich, nach Verwundung vom 27.3.1918 bei Villers sur Ancre Unteroffizier im Infanterie-Regiment 55 9. Kompagnie
         
Richter, Otto gest. vor 31.8.1916 Infanterie-Regiment 143 3. Kompagnie
         
Schäfer, Friedrich gest. vor 27.5.1916 Reserve-Infanterie-Regiment 208 9. Kompagnie
         
Sprute, Otto gest. 1918 Leutnant der Reserve  
         
         
         
* Hohenzollernwerk
Die Hohenzollern-Redoute (engl. Hohenzollern Redoubt, deutsch Hohenzollernwerk) war eine befestigte Stellung in der Nähe von Auchy-les-Mines in Frankreich. Die Stellung war umgeben von Kohleminenanlagen und britische Truppen konnten sie bei Beginn der Schlacht von Loos am 25. September 1915 vollständig einnehmen, in den Kämpfen der darauf folgenden Tage konnten die deutschen Truppen die Stellung fast vollständig zurückerobern, aber britischen Truppen gelang es, einen Teil im Westen der Redoute zu halten. Die Kämpfe der Schlacht von Loos konzentrierten sich nach dem 28. September auf diese Stellung. Die britischen Truppen unternahmen am 13. Oktober einen letzten Versuch, die Stellung vollständig einzunehmen. Dieser Angriff allein kostete die britischen Truppen 3700 Mann an Verlusten.

Dies ist ein Auszug aus dem Artikel Hohenzollernwerk der freien Enzyklopädie Wikipedia. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.